Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Rechnernetze & Kommunikationssysteme / Seminar SDN
« Letzter Beitrag von Lonz am 06. Oktober 2015, 19:19:07 »
Ich möchte auf eine vor allem für IuKler sehr interessante Lehrveranstaltung hinweisen. Zu diesem Thema findet man sonst an der Uni bisher nichts:

Im Wintersemester 15/16 bietet der inf7 ein Seminar zum Thema Software Defined Networking an.

Mehr Infos dazu auf
http://www7.cs.fau.de/de/teaching/software-defined-networking-ws1516/

Termin: Donnerstag 14:15-15:45 im 04.137
92
Rechnernetze & Kommunikationssysteme / Re: [Prüfungsprotokoll] DKS SS2015
« Letzter Beitrag von Schmiddi am 05. Oktober 2015, 11:40:35 »
Uns hat noch ein Protokoll erreicht:

Defintion DKS + Benenne die verschiedenen Parameter

802.11e WLAN: Verkehrsdifferenzzugang

Erläuterung von EDCA: Wie die Verkehre hier differenziet werden wird + Realisierung durch CSMA/CA + Unterschied DIFS

Wie wird eine Simulation, d.h Input Modeling, Modell da Simulation, Output Analyse

Wie wird die Output-Anaylse realisiert (geht in Richtung Simulation Modell mit Daten füttern, Timestampel der Daten am Eingang und am Asgang messen, Vorgang mehrmals wiederholen und die Mittelwerte z.B berechnen)

Maße dafür -> geht Richtung Ungenauigkeit der Punktschätzung, was zu Konfidenzintervallen führt

Konfidenzintervalle: Def, wie berechnet man die

DTCM & CTMC: Def, und Unterschiede

CTMC: Realisierung

Zeichne M/M/3 Kette mit den Ankunftsraten und Bedienung -> wichtig hier das 3, das zu µ , 2µ , 3µ , ........, 3µ führt

Aufstellung der Stationären Lsg bei 2

Offene und geschlossene Systeme: Def, was kann man bei beiden Fällen ermitteln und wie kann man das ermitteln

Littles Law(also mit N = X * D), definieren + Formel

Dienstgütegarantien: Ankunftskurven, Bedienkurven, 3 Grenzen Theorem

Was wird bei diesem 3 Grenzen Theorem berechnet und wie wird es gemacht
93
Rechnernetze & Kommunikationssysteme / Re: [Prüfungsprotokoll] DKS SS2015
« Letzter Beitrag von Schmiddi am 05. Oktober 2015, 11:17:08 »
Hallo zusammen,
Prüfer: Prof. German
Beisitzer: M.Sc. Wirt.-Ing. David Steber
Faire und angenehme Prüfung :)


Meine Fragen waren so ziemlich die gleichen wie bei Lonz, allerdings hatte ich teilweise ein paar andere Fragen:
  • Bedeutung Zentraler Grenzwertsatz + Formel
  • CTMC M/M/3 zeichnen und Gleichung von Zustand 3 ( für die Steady State Analyse)
  • Wie kann man Zufallszahlen erzeugen (linear + Inverse Trafo)?
  • Input Modeling
  • Warum ist DTMC geo. verteilt und die CTMC exp verteilt?
94
Rechnernetze & Kommunikationssysteme / Re: [Prüfungsprotokoll] DKS SS2015
« Letzter Beitrag von Lonz am 05. Oktober 2015, 10:25:02 »
Prüfer: Prof. German
Beisitzer: M.Sc. Wirt.-Ing. David Steber
Faire und angenehme Prüfung :)

  • Was ist Dienstgüte?
  • Welche Dienstgüte-Kenngrßen gibt es im Netzwerk?
  • Welche Mechanismen/Techniken gibt es für Dienstgüte in paketvermittelten Netwerken?
  • Dazu speziell: Wie funktioniert das bei WLAN?
  • Was isteine Markov-Kette?
  • Was ist der Unterschied CTMC/DTMC?
  • M/M/2/infinity zeichnen und für Zustand 1 Gleichgewichtsbedingung aufstellen. Wie berechnet sich die mittlere Anzahl an Kunden?
  • Welche Maße lassen sich bei Warteschlangensystemen ausdrücken?
  • Offene/Geschlossene Warteschlangennetzwerke
  • network calculus: Alles bis einschließlich 3-Grenzen-Theorem
95
Rechnernetze & Kommunikationssysteme / [Prüfungsprotokoll] DKS SS2015
« Letzter Beitrag von Mortl am 29. September 2015, 16:55:02 »
Prüfer: Prof. German
Beisitzer: M.Sc. Wirt.-Ing. David Steber
  • Allgemeines zur Dienstgüte: Hier habe ich einfach frei die Punkte aus dem ersten Kapitel wiederholt
  • Wie funktioniert Dienstgüte konkret am Beispiel von IEEE 802.11, man sollte sich die "Enhanced Distributed Channel Access (EDCA)" und "HCF Controlled Channel Access (HCCA)" anschauen und verstanden haben
  • Generell ist das erste Kapitel als Übersicht über die gesamte Vorlesung schon sehr wichtige für die Prüfung
  • Analytical Modeling: Markov-Ketten sind hier pflicht, ich musste aber keine konkreten Rechnungen durchführen. Hier lohnt es sich zur Vorbereitung neben den Grundlagen zu DTMCs und CTMCs die Beispiele zur Geo/Geo/1/K und M/M/1 Queue zu verstehen.
  • Warteschlangen-Netze: Unterschied zwischen offene und geschlossene Netze erklären, welche Eigenschaften besitzen diese (open systems: infinite base of customers may enter system, circulate in it, and leave it (adequate model for Internet) closed systems: finite number of customers circulating in system, no entering/leaving (adequate model for Intranet)), Little‘s Law erklären
  • Wie funktioniert DES und spezielle die Programme (z.B. AnyLogic): Hier lohnt es sich vor allem nochmal die Übungen durchzuarbeiten
  • Network Calculus: Hier durfte ich erklären "wie das so funktioniert und was man damit machen kann", das Thema sollte man bis zum Dreigrenzen-Theorem schon gut verstanden haben und erklären können, also die min-plus-Algebra (ich habe vor allem die grafische Darstellung erklärt), die Systemsicht beim Network Calculus und die Voraussetzungen (es werden innerhalb keine Daten generiert), Ankunfts- und Bedienkurven, wie diese zusammenhängen und welche Grenzen man daraus ableiten kann (Backlog, virtuelle Verzögerung und Ausgangsstrom)
Faire und angenehme Prüfung :)
96
LTE / Re: DAE Protokolle
« Letzter Beitrag von Lonz am 29. September 2015, 12:10:04 »
Ähnlich wie bei den beiden anderen Protokollen.

Schwerpunkt darf man sich aussuchen. :-)

Funkkanaleigenschaften
* Doppler, wo liegt min/max? Badewannen-Spektrum zeichnen
* Power Delay Profile: Wie kommt es zustande? Delay Spread? Kohärenzbandbreite?

Funkkanalmodellierung
* Wie sind NLOS-Verbindungen verteilt? -> Reyleigh (aus Rayleigh-Fading-Model)

Modulation
* Was gibt es da? -> Analog&Digital
* Welche Modulationarten haben Sie kennengelernt? AM, FM, PSK, QAM
* Wo wird was im Auto und im Leben eingesetzt? FM-Radio, ..
* QAM-Konstellationsdiagramm zeichen -> Spektrale Effizienz&Fehlerfestigkeit 16PSK vs 16QAM
* QAM-Transmitter zeichen (Datenstrom, Par/Ser, Umwerter, I&Q-Mischer, Add.)

Car2X
* DSRC-Stapel zeichnen und grob erklären
* Wofür steht WAVE? Wireless Access in Vehicular Environments

Automobilradar
* Welche gibt es? Dauerstrich&FMCW
* Primär&Seundär
* Monostatisch & Bistatisch
* Was kann man damit messen?
* Wie Winkel, wie Abstand ermitteln?
* FMCW f-t-Diagramm und reflektiertes Signal
* Doppler
* Blockschaltbild Radar

Remote Keyless Entry
* Aktiv/passive Unterschied & Abläufe
* Schwierigkeiten bei passive, woher nimmt Schlüssel die Energie?
97
Veranstaltungen / 7. DsiN-MesseCampus – IT-Sicherheit hat Zukunft am Do, 8. Okt.
« Letzter Beitrag von DsiN am 22. September 2015, 10:20:28 »
In welchen Branchen und Produkten spielt IT-Sicherheit eine Rolle?
Welche Berufschancen und -felder gibt es in der IT-Sicherheit?
Worauf sollte ich schon im Studium achten? Und wie bewerbe ich mich?


Die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um Berufschancen im spannenden Arbeitsfeld IT-Sicherheit erhaltet Ihr auf dem 7. DsiN-MesseCampus.

DsiN e.V. und it-sa Benefiz e.V. laden Euch dazu herzlich ein:
7. DsiN-MesseCampus
„IT-Sicherheit hat Zukunft: Plane jetzt Deinen Karriereeinstieg“
am Donnerstag, den 8. Oktober 2015,
von 10:30 - 13:00 Uhr,
im Auditorium Halle 12,
it-sa IT-Security Messe in Nürnberg


BMW, Media Saturn und der IT-Sicherheitsanbieter Secunet sowie 10 weitere Unternehmen freuen sich auf den persönlichen Austausch mit Euch. Der Auftakt erfolgt durch den IT-Direktor im Bundesministerium des Innern, Herrn Martin Schallbruch.

Wir unterstützen Eure Teilnahme durch eine kostenfreie Eintrittskarte für die it-sa sowie einen 50-prozentigen Reisekostenzuschuss für Bus und Bahn (2. Klasse; gegen Nachweis der Reisekosten).
 
Anmelden und weitergehend informieren, könnt Ihr Euch über unser Onlineformular zum MesseCampus (www.sicher-im-netz.de/7-dsin-messecampus-it-sa).

Wir freuen uns auf Eurer zahlreiches Kommen! Gebt die Einladung gerne weiter!
98
LTE / Re: DAE Protokolle
« Letzter Beitrag von R-Otter am 16. September 2015, 00:10:15 »
Hier mein DAE-Protokoll.

Die Atmosphäre und der grobe Ablauf ist wie im ersten Beitrag beschrieben. Thematisch gab es bei mir folgende Schwerpunkte:

Funkkanal:
Power Delay Profile
Kohärenzbandbreite
Dopplerspektrum
Doppler: maximale Dopplerfrequenz abschätzen/berechnen

Digitale Modulation:
FM-Spektrum: skizzieren und Hintergründe erklären
QAM Konstellationsdiagramm
BER-Efiizienz: 16QAM vs. 16 PSK
I/Q-Modulator erklären, skizzieren und mögliche Einsatzzwecke aufzählen

Radar:
FMCW

Keyless entry:
Funktionsweise
Rolling keys erklären (Auch Hintergründe über das Skript hinaus)
 
99
FSI / Stochastische Prozesse
« Letzter Beitrag von David D. am 09. September 2015, 07:54:01 »
Hallo zusammen,

ich suche dringend eine Nachhilfe für das Modul "Stochastische Prozesse". Bitte bei mir melden wenn jmd jemanden kennt, oder wenn er selbst dafür bereit ist.

Vielen Dank!!!
100
Grundlagen des Software Engineering / Übungsmitschrift
« Letzter Beitrag von Kaito am 04. September 2015, 18:54:42 »
Hallo an alle,

ich wollte fragen ob jemand so freundlich wäre seine Übungsmitschriften hier hochzuladen. Ein paar Aufgaben sind bereits hier im
Forum zu finden aber es fehlen doch noch einige. 

Schöne Grüße
Seiten: 1 ... 8 9 [10]